Tag 113 – Bin ich nun kurvig oder doch …

Gepostet am Aktualisiert am

Ich habe gerade in der Mediathek die neue Castingshow The Curvy Supermodel gesehen (der Name ist saudoof). Gut daran finde ich erstmal, dass diese Show vielleicht hilft, etwas in den Köpfen der jungen Frauen zurechtzurücken, damit sie sich vielleicht auch ohne Size Zeero wohl in ihrem Körper fühlen, ihn und damit sich lieben lernen.

Das könnte natürlich mit daran liegen, dass auch ich per Definition mit Kleidergröße 40/42 bei 170 cm wohl kurvig bin. Nun bin ich natürlich auch das eine oder andere Jährchen älter und in einer Zeit groß geworden, als 38 als DIE ideale Größe galt. Klar gibt es Dinge an mir, die ich nicht so toll an mir finde: Meine Beine dürften länger und meine Tailie könnte etwas ausgeprägter sein, aber im Großen und Ganzen komme ich gut mit mir aus. Aber eindeutig ist da auch das Alter ein Vorteil, mit Mitte 50 geht es einfach nicht mehr darum: Wer ist die Schönste im Land. Aber natürlich will auch ich mich attraktiv fühlen und bin genervt von diesem Schönheitsideal: Man (frau) kann nicht dünn genug sein.

Leider ist die Sendung ist für mein Empfinden aber äußerst einfach gestrickt und ganz schön albern. Mich nervt besonders Harald Glöckler unsäglich, ich finde diesen albernen, wenig authentischen Menschen weder sympathisch noch unterhaltsam. Hätte ich nicht auch den Namen Motzu Mabuse gelesen, hätte ich wohl gar nicht eingeschaltet. Diese Frau finde ich nämlich schon bei Let’s Dance klasse.

Ob ich das wieder tue (einschalten)? Ich denke eher nicht, insgesamt fand ich das alles sehr konstruiert und ein wenig langweilig. Trotzdem finde ich die Ansage: Auch Frauen jenseits von Größe 38 sind schön, super und, na klar, wahr!

Bis bald

eure Ela 

Advertisements

2 Kommentare zu „Tag 113 – Bin ich nun kurvig oder doch …

    wortgerinnsel sagte:
    13. Februar 2017 um 15:56

    Kürzlich habe ich tatsächlich irgendwo gehört, Größe 38 ist Übergröße. Schade, ich weiß nicht mehr wo das war. Ich selbst habe lange mit Größe 36 hervorragend gelebt, seit einigen Jahren trage ich aber meist 34. Ohne abgenommen zu haben! Bei Otto, meinem Lieblings Online Klamotten Händler läuft heute unter 34, was früher 36 war. Und natürlich hat die Frau, die immer 40 trug, auf einmal Größe 38. Sie freut sich und kauft gleich noch zwei Teile. Sie fühlt sich auf einmal schlank und schön. Was sie vorher schon war. Nur hat sie es jetzt schwarz auf weiß auf dem Klamotten Etikett stehen.
    Echt pervers. Und wir fallen alle drauf rein, egal, wie wir wirklich aussehen und egal, ob wir eigentlich total zufrieden mit dem sind, was wir im Spiegel sehen.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s