Tag 136 – Schrecklich geheim

Gepostet am Aktualisiert am

Gestern bin ich auf dem Weg in die Eishalle an der neuen Liegenschaft des BND (Bundesnachrichtendienst) vorbeigekommen.

Ich war ganz schön erschrocken, es ist nicht nur groß, sehr, sehr groß, sondern wirkt auch äußerst kalt und abweisend. Natürlich ist mir klar, dass Gebäude mit einer solch geheimnismwitterten und gefährlichen Funktion niemals nett und gemütlich wirken können. Aber das ist schon harter Tobak, wenn man da so langfährt. Ich bin mir sehr sicher, ich möchte niemals durch die Tore treten müssen oder gar einem Verhör unterzogen werden. Nun ich bin Schisserin und ein braves, altes Mädchen, daher habe ich hoffentlich nichts zu befürchten.

Übrigens machte ich gegenüber dem Taxifahrer auch eine entsprechende Bemerkung, seine Antwort: Hier wird allet überwacht, wi Glas sind wa für dene, det können se aber globen oder globen se etwa wat wat de uns erzählen?

Weiß ich nicht und will ich auch nicht wirklich wissen, aber den Bendlerblock finde ich dagegen  schon fast freundlich. Ein bisschen Germania steckt in diesen Monumentalbauten schon.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s