Tag 222 – Shopping Queen am Nordseestrand

Gepostet am Aktualisiert am

7. Teil meines REHA-Tagebuches

Keine Sorge, nicht jeder Tag ist so vollgepackt wie der gestrige, eher wechselt es ab. Heute war z.B. so ein Easy Going-Tag, gegen  Mittag war ich durch mit Inhalation, einer super tollen Physio und meiner geliebten Sandliege. 

Was fängt man mit dem Rest des Tages an? Das Wetter war solala, aber trocken. Mir ging es das erste Mal so gut, dass ich richtig Bock zum Bummeln hatte und ich wollte es alleine tun, ganz für mich.

Daraus wurde ein wunderbarer Nachmittag, soviel verrate ich schon mal. Wenn es mal gut läuft, läuft in der Regel alles gut und so waren auch die Spaghetti Bolognese, die es mittagsgab, aber sowas von lecker.

Gleich danach setzte ich mich in den Bus nach Westerland und ging shoppen (wir Mädels brauchen das ab und an mal und mein letztes Mal mit Genuss war lange her). Und ich muss sagen, der Sale in Westerland ist ausgesprochen lohned (in Berlin wird viel weniger reduziert). Nachdem bereits eine ganz tolle Jette-Bluse als wahres Schnäppchen in meiner Tasche gelandet war, habe ich mich ganz genüßlich ins Cafe Orth gesetzt und „Leute gucken“ gespielt. Das schöne war, dass ich dank der aufgestellten Heizgeräte, der Schafffelle und der warmen Decken dies auch im Januar im Freien tun konnte. Der Kaffee hatte es in sich und das Plätzchen dazu war köstlich. Cafe  Orth hat eine lange und interessante Geschichte, meine Mum erzählt gerne, sie habe dort schon in den 50iger-Jahren Hans Albers (Auf der Reeperbahn …)  getroffen.Eröffnet wurde es aber sogar schon in den wilden 1920iger Jahren. Ich würde gerne mal mehr von den Histörchen lesen.




Anschließend ging es noch ein bisschen weiter mit der erfolgreichen Jagd nach schönen, neuen Klamotten für die hoffentlich bald wieder gesunde Ela. Aber nach zwei Stunden zickte das Bein dann doch und so und war der Entschluss, nun geht ans Meer schnell gefasst. Endlich durfte ich die Westerländer Promenade und den Strand mal fast menschenleer erleben. Ich bin echt begeistert von Sylt im Januar. Dort an der Promende gab es dann auch noch eine leckere heiße Schokolade umd köstlichen Pflaumenstreusselkuchen mit Blick auf die Nordsee. Es war soooo schön.


Zur abendlichen Unterhaltung gab es noch einen sehr interessanten Vortrag „Wunderland Sylter Strand“ von einem noch interessanteren Mann, names Werner Mansen. Nun wird am Sonntag ein Spaziergang von Wennigstedt nach Kampen an der Stelküste  entlang angeboten. Drückt mir mal die Daumen, dass diese Motivation ausreicht um mich bis dahin fit genug zu machen.

Liebste Grüße

Ela

Advertisements

8 Kommentare zu „Tag 222 – Shopping Queen am Nordseestrand

    koriandermadame sagte:
    1. Februar 2017 um 16:25

    „Oh ich hab solche Sehnsucht! Ich verlier den Verstand! Ich will wieder an die Nordsee! Ich will zurück nach Westerland.“ Tralitrala!

    Gefällt mir

    kat+susann sagte:
    1. Februar 2017 um 17:33

    Ich ich ich
    auch will
    Sylt !!!!!!!!
    S., und Beschwerden , die ne Kur vertragen könnte, hätte ich auch noch zu bieten
    Gruss S.

    Gefällt 1 Person

    Zeilenende sagte:
    1. Februar 2017 um 19:43

    *Daumen drückt*

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s