Tag 285 – Reisebericht London/Cardiff, Teil IV: Keep calm the doctor comes

Gepostet am Aktualisiert am

Das stimmt so nicht ganz, denn wir sind ja in Wirklichkeit gekommen. Tatsächlich war aber Doctor Who der eigentliche Grund für unsere Reise.

Einige fragen sich nun wahrscheinlich, wer dieser Doctor überhaupt ist. Er ist die Titelfigur einer BBC-Serie, die erstmal am 23.11.1963 ausgestrahlt wurde. Ursprünglich war es eine SF-Serie für Kinder um einen zeitreisenden Timelord, Doctor Who eben. Mit der Zeit fanden auch immer mehr Erwachsene die Serie toll und die Fangemeide wuchs. Der Doctor reist mit (wechselnenden) Begleitern in der Tardis (eine umgebaute Polizei-Station) durch Raum und Zeit und muss vielfältige Abenteuer bestehen. 1989 war jedoch erstmal Schluss, danach kam noch ein Film bis es dann 2005 weiterging und noch geht. Der Doctor hat in all den Jahren häufig seine Gestalt gewechselt. Nach 828 Folgen in 36 Staffeln  ist die Serie absoluter Kult und hat ihre Fans überall auf der Welt.

Der ganz große Doctor Who-Fan in der Familie ist  J., die mich in abgeschwächter Form inzwischen angesteckt hat und sogar die Oma ist inzwischen fast ein Fan. Die Serie wird heutzutage hauptsächlich in Cardiff, das in den letzten Jahren eine richtige Medienstadt geworden ist, gedreht. Seit einiger Zeit gibt es hier auch die Doctor Who Experience, in die wir heute wollen. Es eilte ein wenig, denn am Ende des Sommers soll sie schließen. „Ich will nach Cardiff, kommt ihr mit?“, mit diesen Worten von J. fing alles an.

Aber erstmal sitzen wir – schon wieder im Sonnenschein – beim Frühstück, zugegebenermaßen nicht ganz so gut wie in London, dafür aber ruhiger und auch lecker.

So gestärkt sind wir zu jeder Zeitreise bereit. Wegen E. nehmen wir ein Taxi und sind damit schnell in der Cardiff Bay Area und somit  auch bei Doctor Who. Unsere Tickets und einen Rollstuhl hat J. schon von Deutschland aus reserviert  (hier).

Am Eingang wissen wir direkt wo wir sind, da sind die Schilder und eine Tardis hängt über der Bucht. Die ersten Exponate finden sich bereits im Eingangsbereich, schnell werden wir eingewiesen und müssen mit anderen noch kurz warten, bis uns ein Galyfreyaner in seine Obhut nimmt und uns durch den ersten Teil des Abenteuers geleitet und schon sind wir Teil des Who-Kosmos, wir sind in der Tardis und fliegen mit ihr davon, treffen den Doctor und die Daleks. Ein wenig bedaure ich zwar, dass es nicht Matt Smith sondern Peter Capaldi ist, aber toll ist er auch. Ich will nicht zu viel verraten, aber ein echtes Erlebnis (Fotografieren verboten). Entlassen werden wir dann in die richtige Ausstellung mit ganz vielen Exponaten sowohl aus der klassischen als auch aus der neuen Serie. Es gibt viele Kostüme, Monster, die Begleiter und auch die alten (so viel schöneren) Daleks. Am Ende haben wir noch die Chance auf ein Foto, die wir natürlich nutzen und das jetzt in der Wohnküche hängt.

Anschließend entern wir den Shop, J. kauft ordentlich ein und unsere Omi beschließt, wie brauchen ein Tardis Milchkännchen und …

Im wenig spektakulären Cafe stärken wir uns und machen uns dann auf die Cardiff Bay Area zu entdecken, zufällig hören wir noch dass dort gerade für Doctor Who gedreht wird, aber als wir am Millenium Center angekommen sind, packen sie gerade ein. Trotzdem lohnt der Besuch, die Gegend ist sehr modern, es gibt tolle Restaurants, Cafes und jede Menge Wasser.

Fortsetzung folgt mit ein bisschen mehr Cardiff

Liebste Grüße 

Ela

Advertisements

7 Kommentare zu „Tag 285 – Reisebericht London/Cardiff, Teil IV: Keep calm the doctor comes

    Zeilenende sagte:
    20. April 2017 um 20:18

    Ich bin sosososososooooo neidisch (nicht nur auf das Kännchen, zu dem doch hervorragend die Keksdose passen würde 😉 ), auch wenn ich das hier habe:

    https://kaffeetaesschen.files.wordpress.com/2016/06/tardis.jpg?w=225&h=300

    Und Ianto hat echt einen Schrein? Krass.

    Gefällt 2 Personen

      365tageimleben geantwortet:
      20. April 2017 um 20:43

      Cool, mir tut es leid, dass ich nicht auch die Zuckerdose mitgenommen habe. Oh ja, das kenne ich, ich bin auch gerade neidisch, meine Tochter ist in Vemedig … Flieg doch einfach mach Cardiff, es lohnt sich …

      Gefällt 1 Person

      Zeilenende sagte:
      20. April 2017 um 20:50

      *hust* In seinen Terminkalender guckt *nochmal hust* In sein Haushaltsbuch guckt. *sich verschluckt*

      Gefällt mir

      365tageimleben geantwortet:
      20. April 2017 um 20:59

      Oh je *hust* kenne ich *Mundwinkel nach unten*

      Gefällt mir

      Zeilenende sagte:
      20. April 2017 um 21:02

      Es ist okay. Ich reise mit euch. Und ich habe dafür andere schöne Dinge. Ich wohne zum Beispiel sehr zentral. Eine Frage der Prioritäten.

      Gefällt 1 Person

      365tageimleben geantwortet:
      20. April 2017 um 21:08

      Auf jeden Fall und zentral wohnen genieße ich auch sehr. Die bist herzlich eingeladen weiter mitzureisen, nette Mitreisende immer 🙂

      Gefällt 1 Person

    Ruhrköpfe sagte:
    21. April 2017 um 9:42

    super, ich freue mich auf die Fortzsetzung und will da jetzt auch hin 😀

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s