Tag 291: Sonntagsruhe (-faulheit)

Ich liebe Sonntage und nicht weil ich an ihnen viel unternehme oder mache. Genau das Gegenteil ist der Fall, ich erlaube mir, einfach mal nichts zu tun. Ich darf schlafen oder aber im Bett faulenzen, solange ich mag, lesen oder schreiben, stundenlang mit meinen Lieben frühstücken und darf, wenn mir danach ist sogar den Tag im Schlafanzug verbringen.

Heute möchte ich noch einen Blumenkasten mit Serviettentechnik verschönern und meine Hibiskuspflanuen nach draußen bringen, einfach, weil ich Lust dazu habe. 

Manchmal lege ich auch einen Schönheitspflege-Nachmittag ein. Dann wird gebadet, grubbelt und geschmiert, was reiner Seelenbalsam ist.

Es gibt leckeres Essen, das schnell geht und natürlich Kuchen. Im Grunde ist es ein Seelenstreichlertag, der Kraft für die neue Woche gibt.

Wie sieht denn dein idealer Sonntag aus?

Liebste Grüße 

Ela

Werbeanzeigen

9 Kommentare zu „Tag 291: Sonntagsruhe (-faulheit)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s