Tag 314/5: Projekt 52 Wochen: Kranksein nervt, weil …

Nein, nicht das Projekt, dass mag ich auch heute noch, auch wenn ich keine Ahnung habe, in welcher Woche ich bin (das soll ja gelegentlich sogar Schwangeren so gehen ­čĄú).

Ich habe einfach die Schnauze voll von Krankenh├Ąusern, ├ärzten, Krankenschwestern … usw. Ich wei├č, dass ist total ungerecht, gerade meine ├ärztin ist echt klasse. Aber das geht jetzt und „nur wegen R├╝cken“ schon ewig so. Jetzt die Reoperation zu Januar und alles war wunderbar  bis … vorgestern, also einen Tag nach der OP, die Schmerzen waren weg,  eine ├╝bereifrige Physiotherapeutin hier auftauchte und meinte, sie m├╝sse 30 min mit mir turnen. Seitdem habe ich wieder Schmerzen, nat├╝rlich im rechten Bein und ich schiebe Panik, dass es wieder nichts wird. Irgenwann m├Âchte ich doch nur wieder einen langen und schmerzfreien Spaziergang machen …

Nun aber genug gejammert … und Schluss …

Ein Jahr jede Woche ein Selfie und ein paar Worte/Gedanken dazu , das ist das Projekt von Zeilenende. Ich finde es spannend, was (m)ein Gesicht so ├╝bers Jahr erz├Ąhlt. Nicht nur ich mache au├čer Zeilenende (er hat sein Projekt bereits beendet) mit, sondern auch:

Die Anderen sind/waren Gertrud TrenkelbachMarinscheMulticolorinasolera1847,trienchen2607Wili

Liebste Gr├╝├če 

Ela

Werbeanzeigen

3 Gedanken zu “Tag 314/5: Projekt 52 Wochen: Kranksein nervt, weil …

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  ├ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  ├ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  ├ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  ├ändern )

Verbinde mit %s