Mystery-Blogger- Award

Gepostet am Aktualisiert am

Vor etwas mehr als einer Woche wurde ich von Barbara in diesem Beitrag für den Mystery-Award nominiert. Das war irgendwie ganz lustig, gerade hatte ich gedacht: „Ich hätte mal wieder Bock auf einen Award und voilà, da war er schon.“ Danke Barbara, du kannst Gedanken lesen 🙂

Ich hoffe, es ist richtig, dass ich die endlos langen Erklärungstexte einfach kopiert habe? Ich wollte bestimmt nicht klauen, war nur zu faul, das Rad neu zu erfinden 😉

Toll , war mein erster Gedanke, jetzt kannst du mal über deine Mystery-Seite, Doctor Who und Gruselgeschichten schreiben, aber Pustekuchen, damit hat der Mystery Award gar nichts zu tun.

The Mystery Blogger Award kommt ursprünglich aus dem englischsprachigen Raum, daher sind einige Teile des Textes als englische Version übernommen.

About The Mystery Blogger Award/ Über den Mystery Award

This is an award for amazing bloggers with ingenious posts. Their blog not only captivates, it inspires and motivates. They are one of the best out there, and they deserve every recognition they get. This award is also for bloggers who find fun and inspiration in blogging and they do it with so much love and passion.

Dies ist eine Auszeichnung für erstaunliche Blogger mit genialen Beiträgen. Ihr Blog fasziniert nicht nur, er inspiriert und motiviert. Sie sind einer der besten da draußen, und sie verdienen jede Anerkennung, die sie bekommen. Diese Auszeichnung ist auch für Blogger, die Spaß und Inspiration im Bloggen finden und sie tun es mit so viel Liebe und Leidenschaft.

Okoto Enigma is the creator of the award. To motivate the Blogger please do visit her blog.

The Rules of the Award

  • Put the award logo/image on your blog.
    Stelle das Logo in dein Blog.
  • List the rules.
    Liste die Regeln auf.
  • Thank whoever nominated you and provide a link to their blog.
    Danke der Person, die dich nominiert hat, und füge einen Link zu ihrem Blog bei.
  • Mention the creator of the award and provide a link as well.
    Nenne die Urheberin des Awards und füge ebenfalls einen Link bei.
  • Tell your readers 3 things about yourself.
    Erzähle den Lesern drei Dinge über dich.
  • You have to nominate 10 – 20 people.
    Nominiere 10 bis 20 Personen.
  • Notify your nominees by commenting on their blog.
    Informiere die Nominierten, indem du in ihrem Blog kommentierst.
  • Ask your nominees any 5 questions of your choice; with one weird or funny question (specify)
    Stelle den Nominierten fünf Fragen deiner Wahl; eine davon sollte seltsam oder lustig sein.
  • Share a link to your best post(s).
    Teile einen Link zu deinen besten Posts.

Three Things About Myself

  1. Ich verbeiße mich manchmal ganz gewaltig in Dinge und gebe nicht Ruhe bis entweder ich sie oder sie mich geschafft haben.
  2. Ich liebe den richtig schön kalten Winter, aber auch die Frühlingstage voller Versprechen und die leise Wehmut des Herbstes, nur der Sommer und große Hitze sind so gar nicht meins.
  3. Nach der Reise ist vor der Reise, am liebsten würde ich mit kurzen Unterbrechungen immer reisen, das Sprichwort: Der Weg ist mein Ziel, wurde für mich erfunden.

Fünf Fragen von Eine Frage am Tag und meine Antworten

  • Was würde mich an Dir überraschen?

Ich bin eine chaotische, aber ordentliche Träumerin … passt nicht, doch schon. Kleine Missgeschicke und Fauxpas ziehen mich magisch an. Ich fahre schon mal an meiner Station vorbei, weil ich gerade wieder in meinem Wolkenschloss bin und mir ständig 1000 Gedanken durch meinen Kopf geistern.

  • Was machst Du komplett anders als andere Leute?

Mache ich etwas komplett anders? Oh da fällt mir etwas ein, ich kann mit angestellten Beinen, mit dem Knöchel des einen Beins auf dem Knie des anderen lagernd, schlafen. Das kommt daher, dass ich mit 15 Jahren ein Jahr im Krankenhaus platt auf dem Rücken liegend verbringen musste und dass die einige Möglichkeit war, meine Position mal zu verändern.

  • Womit kannst Du inzwischen leben, obwohl Du lange damit gehadert hast?

Mit meinen Locken, die habe ich, besonders als Teenie, wirklich gehasst. Damals kannte sich ja auch noch kein Mensch mit der richtigen Pflege aus und es gab keine speziellen Produkte zu kaufen. Heute ist das zum Glück anders und inzwischen liebe ich meine Locken, sie sind so eine Art Markenzeichen geworden.

  • Wohin geht Deine nächste Reise?

Wohin wohl? Ans Meer! Mitte Oktober fahre ich mit meinen Lieben für 10 Tage in ein Wellnesshotel auf Rügen, ursprünglich sollte die Reise auf die Kanaren oder nach Madeira gehen, aber leider geht es meiner Mutter gesundheitlich dafür nicht gut genug. Ehrlich gesagt, bin ich inzwischen ganz froh darüber, wenn ich an das ganze Flugchaos in Berlin denke. Nun freuen wir uns auf eine entspannte Zeit.

  • Was war deine interessanteste Erfahrung mit Drogen

Ich habe keine, auch wenn das sehr langweilig klingt. Als ich 14 war, ist eine Klassenkameradin von mir, an einer Überdosis gestorben, das hat mir solche Angst gemacht, dass ich nie Drogen angerührt habe. Darüber hinaus rauche ich schon seit über 30 Jahre nicht mehr und Alkohol schmeckt mir bis auf ein gelegentliches Alsterwasser oder einen Swimmingpool (Cocktail) nicht.

 Meine Fragen an die Nominierten:

  • Welcher große Traum ist in deinem Leben noch offen?
  • Gibt es einen (lebenden oder verstorbenen) Menschen, den du aus tiefster Seele bewunderst oder gar verehrst?
  • Bei welchem Buch hast du dich zuletzt ganz schrecklich gelangweilt?
  • Hast du eine Lieblingsserie und falls ja, welche und warum?
  • Wenn weder Geld noch Zeit ein Problem wären, welche Reise würdest du dann gerne unternehmen?

Auch auf die Gefahr hin, dass ich mich hier wiederhole, aber dies möchte ich hiermit nochmals hervorheben:

Dies ist eine Auszeichnung für erstaunliche Blogger mit genialen BeiträgenIhr Blog fasziniert nicht nur, es inspiriert und motiviert. Sie sind einer der besten da draußen, und sie verdienen jede Anerkennung, die sie bekommen. Diese Auszeichnung ist auch für Blogger, die Spaß und Inspiration im Bloggen finden und sie tun es mit so viel Liebe und Leidenschaft.

Hinzufügen möchte ich noch, dass ich Awards als aktive Kommunikation innerhalb der BloggerWelt ansehe. So kann ich Blogs und deren Beiträge finden, die ich so nicht gefunden hätte. Ich habe keinen der Nominierten gefragt, ob er mitmachen will – und deshalb sollte mir hier auch keiner böse sein. Ich halte die unten Ggenannten alle für wertvolle Blogs mit interessanten, aktuellen, abstrusen, humorvollen, abwechslungsreichen und stimmigen Inhalten. Es gibt da draußen viele von ihnen… Ich habe mehr angegeben, als erlaubt – oh weh – dazu stehe ich!

Die Teilnahme ist vollkommen freiwillig!

So wie ich Awards verstehe, geht es ums Kennenlernen, ums Weitertragen und um die Anerkennung aller, die sich in der BloggerWelt tummeln und sich so viel Mühe mit Ihren Beiträgen geben und uns daran teilhaben lassen.

Die Regel erlaubt 10-20 Nominierungen. Es könnten hier auch noch viel mehr stehen. Ich belasse es bei 11 und stelle jedem frei, der sich unten nicht aufgeführt, aber berufen fühlt, auch mitzumachen. Umso mehr Blogger sich beteiligen, umso mehr können wir von anderen wunderbaren Blogs erfahren. Ich würde mich freuen, wenn die/der eine/r oder andere mitmacht und so die Idee weiter trägt. Falls Ihr zum wiederholten Male nominiert seit, macht trotzdem, wenn Ihr dazu Lust habt! Und wenn Ihr absolute Gegner von Awards seid, habt Ihr hier wenigsten erfahren können, dass jemand Euren Blog mag, das ist doch auch schon was, oder? In diesem Sinne:

Dies sind meine nominierten Blogs  

meermond

Wollte rausgenommen werden

Mein Monsterherz

Blaubeermuffins machen glücklich

frauenfiguren

birgitdiestarkeblog

eswirdzeitdasseszeitwird

Irgendwas ist immer

Pferdig unterwegs

Teneriffa – Inselleben einmal anders

Myriade

Meine besten (oder wichtigsten) Posts

Mein Post mit den meisten Aufrufen war bisher Mit 60 in den Ruhestand.

Mein erfolgreichster Monat war der August diesen Jahres.

Welchen meiner Artikel am liebsten Mag, weiß ich gar nicht. jeder ist mir, wenn ich ihn schreibe, gerade besonders wichtig. Aber Du siehst aber gut aus … für dein Alter! mag ich schon sehr.

Ein kleines Faible habe ich auch für mein neues „Baby“ das Gesicht des Tages, gerade habe ich in dieser Kategorie meinen ersten Post veröffentlicht. Ich stelle darin interessante Menschen vor.

Liebste Grüße

Ela

 

 

Advertisements

19 Kommentare zu „Mystery-Blogger- Award

    Stella, oh, Stella sagte:
    4. Oktober 2017 um 10:05

    Liebe Ela, vielen Dank, dass du mich des Mystery Awards für würdig einschätzt. Sei nicht böse, aber wie ich schon einer anderen Bloggerin mitteilte, möchte ich nicht offiziell teilnehmen und andere Blogs ernennen, denn ich wüsste gar nicht wie ich da aussortieren sollte. Ich will aber gerne deine Fragen beantworten.

    1) Welcher große Traum ist in deinem Leben noch offen?
    Da fällt mir jetzt spontan nichts ein. Ich bin 62 Jahre alt und habe so manches gemacht … Motorrad haben wir gerade gekauft … hm … vielleicht eine Fahrt mit dem Rocky Mountaineer in Kanada, ja, das wäre was!

    2) Gibt es einen (lebenden oder verstorbenen) Menschen, den du aus tiefster Seele bewunderst oder gar verehrst?
    Ich habe schon immer Albert Schweitzer bewundert.

    3) Bei welchem Buch hast du dich zuletzt ganz schrecklich gelangweilt?
    The Forsythe Saga, gääähhhhn …

    4) Hast du eine Lieblingsserie und falls ja, welche und warum?
    Meinst du im Fernsehen? Sherlock Holmes mag ich gerne, die sind spannend und lustig.

    5) Wenn weder Geld noch Zeit ein Problem wären, welche Reise würdest du dann gerne unternehmen?
    Australien und Neuseeland ausgiebig! 😉 Und Kanada ausgiebig!!!

    Gefällt 2 Personen

      365tageimleben geantwortet:
      4. Oktober 2017 um 10:11

      das ist doch gar kein Problem, immer hat man weder Lust noch Zeit und es soll ja auch freiwillig bleiben.

      Danke für die Beantwortung meiner Fragen, Kanada nochmal ausführlich, das wäre auch was für mich 🙂

      Liebste Grüße

      Ela

      Gefällt 1 Person

    Christiane sagte:
    4. Oktober 2017 um 10:16

    Hui, auf deinen Fragen muss ich noch ein bisschen rumdenken! 🙂 Aber ja, ich mache gern mit, ich hoffe auch bald …
    Liebe Grüße
    Christiane

    Gefällt 2 Personen

    geistesgewitter sagte:
    4. Oktober 2017 um 10:53

    Liebe Ela, was für ein interessanter Beitrag. Da macht das Lesen richtig Spaß. Vielen Dank dafür.

    Gefällt 1 Person

    koriandermadame sagte:
    4. Oktober 2017 um 15:01

    Vielen Dank, der Grund der Ernennung ehrt mich noch mal besonders! Und wie schon n geschrieben: na klar mach ich mit!!!

    Gefällt 2 Personen

    Barbarafragtsich sagte:
    4. Oktober 2017 um 16:24

    Liebe Ela, klasse, wunderbar, danke für’s mitmachen und weiter tragen! Dankeschön.

    Feine Antworten und schöne neue Fragen, es bleibt spannend.

    Ich mag ordentliche Chaoten und ich hätte als Jugendliche immer gerne Locken gehabt, grins. Das ist oft so, oder nicht.

    Es ist toll, dass Du mitgemacht hast und dass Du daran sowie Freude hattest.

    Auf bald bei unseren nächsten Beiträgen.
    Gruß Barbara

    Gefällt 2 Personen

    luiselotte sagte:
    4. Oktober 2017 um 17:22

    Ich möchte nicht nominiert werden.
    Danke für das Verständnis.

    Gefällt 1 Person

    elefantenblau sagte:
    4. Oktober 2017 um 18:29

    Danke auch hier nochmal – ich hoffe ich werde bald dazu kommen 😊

    Gefällt 2 Personen

    Zeilenende sagte:
    4. Oktober 2017 um 20:33

    Auch zu viel Koffein kann zu Halluzinationen führen, gegen die andere Trips Kinderfasching sind. Allein schon, weil es eher in die Kategorie Höllentrip als … tatsächlich alle anderen Erfahrungen. 😨
    Und deine Locken sind wirklich toll. ☺

    Gefällt 2 Personen

      365tageimleben geantwortet:
      4. Oktober 2017 um 20:49

      Echt? Ich gestehe, ein Morgen ohne Kaffee und der Tag ist versaut 😉 Höllentrip, erzähl mal!
      Dankeschön, wie gesagt, ich mag sie inzwischen auch 🙂

      Gefällt mir

      Zeilenende sagte:
      4. Oktober 2017 um 21:01

      Ich habe gnadenlos überdosiert. Wir reden hier nicht von Tassen, sondern von Kannen. Und Cola. Jedenfalls begannen irgendwann Herzrasen, kalter Schweiß, Panik, vor den Augen drehte es sich, die Wahrnehmung verzerrte total und ich hatte das Gefühl, meine Möbel attackieren mich. Sowas ist mir nie wieder passiert. Ich trinke immer noch „zu viel“ Kaffee, aber nicht mehr viel zu viel. Und nein, mir hat niemand was in den Kaffee mischen können an dem Tag.

      Gefällt 1 Person

      365tageimleben geantwortet:
      4. Oktober 2017 um 22:07

      Das wusste ich tatsächlich nicht, puh, klingt heftig.

      Gefällt mir

      Zeilenende sagte:
      4. Oktober 2017 um 22:11

      War es auch. Seitdem nehme ich lieber anderes Zeug in zu hoher Dosierung. Ist ungefährlicher. 😅

      Gefällt 1 Person

      365tageimleben geantwortet:
      4. Oktober 2017 um 22:49

      Kommt drauf an 😉

      Gefällt mir

    Myriade sagte:
    6. Oktober 2017 um 21:41

    Oh vielen Dank, ich fühle mich geehrt, wenn ich die Awards auch gar nicht leiden kann. Ich werde gerne demnächst ein Textchen dazu verfassen.

    Gefällt 1 Person

    […] des Awards – für den Fall, dass ihr vor Neugierde fast sterbt. 😉 Zusätzlich wurde ich von 365 Tage nominiert – auch dafür herzlichen Dank. Heute kommt also gleich die doppelte […]

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s