Pechvogel im Aufwind?

Zeit für ein kleines Pechvogel Update 😉

Die Geschichte dieses ziemlich besch*** Jahres kennt ihr und auch vom fetten Bänderriss habe ich erzählt, aber von der zusätzlichen Nervenüberdehnung des Nervus *hastenichtgesehen* eher nicht. Daran war vermutlich meine überaus elegante Pirouette schuld, bevor ich lang lag. Zumindest weiß ich jetzt, warum meine Zehen auch nach drei Wochen noch hübsch blau und taub sind. Wirklich, eine tolle Farbe, die ich sehr liebe, aber nicht unbedingt an der Stelle.

Was bedeutet das? Heparinsalbe, Ibu und jede Menge Ruhe, es ist so überaus langweilig! Bald habe ich auch sämtliche Fotobücher der letzten Jahre fertig, kenne alle Soaps und Lesestoff und dann?

So genug gejault, es geht langsam aufwärts und hoffentlich steil. Ab nächste Woche wieder Physio und …

Ich hoffe, dann beruhigt sich auch das Seelchen wieder, das nun jeden Schritt für gefährlich und mich für die große Looserin hält.

Einen schönen Sonntag wünsche ich

Humor ist, wenn man trotzdem lacht

Liebste Grüße

Ela

Werbeanzeigen

5 Kommentare zu „Pechvogel im Aufwind?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s