Nicht perfekt, aber meine Augenringe gehören zu mir❗

Kennt ihr das, irgendwo an euch habt ihr ihr die eine oder andere kleine optische Macke oder glaubt es? Dabei hat noch nie jemand festgestellt, dass deine (meine) Füße zu groß, breit, deine Nase zu lang oder mit einem Höcker ausgestattet ist oder deine Augen, bzw. Brüste unterschiedlich groß sind. Mir geht es nicht anders und diese Petitesse nervt mich ohne Ende.

Ihr habt es schon erratens, es sind diese blöden Augenringe, die ich nicht loswerde, egal was ich anstelle.Und bitte erzählt mir nun nichts von frischer Luft, viel Schlaf, ausreichend trinken. All das tue ich und mit mir meine Augenringe, nur zum Verschwinden bringt sie nichts davon.

Aber es gibt Cremes und Concealer, meint ihr? Das dachte ich auch und über die Jahre wanderten teure, sehr teure, preiswerte und billige Stifte, Tuben und Tiegel in meinem Einkaufskorb. Aber egal, ob Dior, Clinique oder Trend it up, sie alle halfen bestenfalls dem Kontostand des Herstellers.

Dann beschloss ich, dass sie mir etwas verruchtes gaben, mich interessanter machten. Nicht älter iwo, mich doch nicht. Ich stelle mir lieber vor, eine Frau mit einem aktiven Nachtleben zu sein oder wenigstens so auszusehen. Denn in Wirklichkeit bin ich ja so mehr vom Typ Schlafnase und eher verträumt als verrucht.

Mir fielen auch diese entzückenden kleinen Hyaluron-Spritzen zum unterfüttern ein. Aber dann wurde mir klar, dass Spritzen am Auge bestimmt nicht lustig sind und noch den Wert von mindestensceine Kurzreise (meine Währung) hätten. Und ehrlich gesagt, mache ich lieber mit Augenrigen Urlaub als ohne daheim zu sitzen.

Zum Glück wurde ich zur Pragmatikerin erzogen und so habe ich eine Zwischenlösung gefunden, nach dem Motto:

„Viel hilft viel❗“

Das geht folgendermaßen: ich trage erst einmal eine Augencreme auf, benutze dann Cocealer 1, 2, … und …, je nach Bedarf. Zwar ist nach einer Stunde ist alles eingezogen und ich darf wieder so tun, als wäre ich überaus klug und würde meine Zeit hauptsächlich zum Denken nutzen oder aber in die nächste Runde vor dem Spiegel eilen. Das bin ich aber nicht, 10 Minuten am Morgen müssen reichen.

Soweit so gut, aber da ist noch etwas. Ich oder besser mein Bett standen nach der OP im Aufwachraum und vermutlich, weil ich Langzeit operiert wurde, durften meine Mädel zu mir. Die ganzen Stunden der OP habe, bis auf die Zeit des Bauchschnitts auf dem selbigen gelegen, was dazu führte, dass mein Gesicht und meine Hände voll fett, vom gestauten Wasser waren. Beim Aufwachen spürte ich das sanfte Streicheln meiner Mum und hörte die Stimme der besten Tochter:

„Mama, du musst dir unbedingt die Lippen aufsprintzen lassen, das sieht so geil aus.“

Ehe ihr fragt, nein, ich habe nicht, aber so‘ nen Lippenstift, der angeblich mehr draus macht habe ich gekauft, der aber leider puptrocken ist. Was sollst, ich bin ich und das ist auch gut so!

Herzlichst

💋💋 єℓα

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s