(K)eine BestagerIn!

Ehrlich ich finde den Begriff „Bestager“ doof. Warum? Erstmal, wer sagt denn, dass das jetzt gerade mein bestes Alter ist? Vielleicht habe ich es lange hinter oder (noch besser) vor mir? Und überhaupt, was ist ein Bestager überhaupt?

Der Typ mit den grauen Schläfen und dem ***Care-Gurt um die Taille oder die Tante, ebenfalls aus der TV-Werbung, mit dem selten dämlichen Lange-Blusen-Trick oder doch die Dame mit der unglaublichen Creme, die überhaupt gegen alles wirkt und am meisten natürlich gegen das böse, böse Altern.

Vermutlich soll ich mir endlich die Cremes für sehr (über?) reife Haut zulegen und überlegen, wie ich mein nicht vorhandenes Vermögen so anlege, dass mein ebenfalls nicht vorhandener Ex-Mann – ja okay, gehen auch Ex-Freunde? – vor Neid erblasst oder brauche ich eventuell das eine oder andere Spritzchen in Stirn und/oder Wangen um mithalten zu können? Sollte ich mir Gedanken machen, weil ich noch immer keine Louis Vuiton oder Chanelltasche besitze? Aber dafür brauche ich auch (noch) keine diskreten Höschen und ich habe bis jetzt nur (m)ein Kinn! Gilt der Ausgleich?

Letztes Jahr war ich per Definition auch schon Best Agerin *bäh* und ehrlich, wenn das eines meiner besten Jahre war, wie sehen dann die schlechten aus?

Müssen meine Röcke jetzt immer kürzer werden und ich mich neckisch geben und spielerisch was blitzen lassen, damit ich beweisen kann, genau jetzt sind die definitiv besten Jahre! Ich könnte natürlich auch die Gruppe ü50 mit Minimum 12 Badeanzug-Fotos pro Tag füttern, meno, einer muss doch anbeißen, Character und Intelligenz sind da doch Nebensache, aber ey, ich krieg noch einen ab … juuuuhuuuu. Ich will doch gar keinen, na jetzt geht es aber los, wen interessiert denn das?

Gelenksalbe ist wohl auch total wichtig, sonst können mich meine (noch) nicht vorhandenen Enkelkinder nicht leiden und hätte ich ein Haus, wäre ein Treppenlift supi, sonst verpasse ich noch mein letztes Date.

Meine Mutter sagt: „Lass dein Haar bloß nicht wieder wachsen, kurz macht jünger!“ Die Instyle sagt: „Und tragen Sie lange Mähne, am besten mit Pony, das kaschiert und wirkt jugendlich“. Was denn nun? Einigt euch bitte mal!

Nee, ehrlich, mir reichts! Ich will einfach nur ich sein und in keine einzige Schublade (egal ob Bestage, Seniorin oder böser Alte), darüber hinaus, entscheide ich und nur ich, ganz allein, welches mein bestes Alter war, ist oder sein wird.

In diesem Sinn, gebt jedem Tag die Chance, der schönste zu sein❣ Außerdem wünsche ich euch, einen tollen 3. Advent 🕯🕯🕯🎅

Eure 💋💋

Ela

4 Gedanken zu „(K)eine BestagerIn!

  1. Super, du bringst es auf den Punkt. Was will uns die Werbung da eigentlich weiß machen. Und wenn ich an die Werbung mit der Dame im Fitness-studio denke, die von ihrer schwachen Blase erzählt und dann von ihrer Geheimwaffe in der Hose spricht, dann könnte ich…. ko…. So genau will ich das gar nicht wissen.
    Danke für diesen wunderbaren Beitrag.
    Liebe Grüße
    Gudrun

    Liken

    1. Dankeschön liebe Gudrun, es ist immer schön ähnlich Denkende zu treffen. Ich wünsche dir eine schöne Vorweihnachtszeit 🎅🎄
      Liebe Grüße
      Ela

      Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s