Schlagwort: Liebe

Braucht man ein Luxusleben?

Behaupten, dass ich ein tolles Kleid, ein edles Parfüm, DIE Schuhe, ein elegantes Hotel, die Handtasche von …, Taxifahrten und … nicht zu schätzen wüsste, werde ich hier sicher nicht. Natürlich ist es ein Genuss, in einem chicen Restaurant essen zu gehen oder ein Kleid von … spazieren zu tragen. Aber macht mich das wirklich langfristig glücklicher als ein Kleid von H&M oder ein Essen im Steakhaus? Ist es nicht viel wichtiger, dass ich mich in dem Kleid schön fühle und ich in angenehmer Gesellschaft, etwas leckeres esse?

Aber was ist eigentlich Luxus oder wahrer Luxus? Früher habe ich mal geglaubt, aus dem oben beschriebenen würde ein echtes Luxusleben bestehen. Aber wie es aussieht, bin ich doch nicht nur älter, sondern auch ein klein wenig weiser geworden. Heute bedeutet Luxus für mich Zeit mit meiner Familie, mit Freunden oder auch mit mir zu verbringen. Zum Beispiel is es purer Luxus, wenn ich mit meiner Tochter bei einem langen Strandspaziergang Gott und die Welt beleuchte und bequatsche oder so wie neulich, als ich mit meiner Mutter im Bus vergessen habeü auszusteigen, weil wir in Erinnerungen an einen wundervollen, lang vergangenen Urlaub geschwelgt hatten. Oder ich mit meiner ältesten Freundin unsere Leben gründlich aufbereite. Aber auch ein vergammelter Sonntag vor dem Fernseher ist Luxus oder mal einen Tag ganz im eigenen Rhytmus zu gestalten zu dürfen .

Nachdem ich im vergangen Jahr doch recht heftige gesundheitliche Probleme hatte, weiß ich Gesundheit ist Luxus pur, geliebt zu werden ebenfalls, auch echte Freunde zu haben und Glück spüren zu dürfen gehören für mich dazu. Und ich habe auch den Luxus schätzen gelernt, einen Job machen zu dürfen, den ich mag, war es doch ein paar Jahre ganz anders.

Für mich ganz persönlich besteht Luxus aber auch darin, beispielsweise hier schreiben, mich hier ausdrücken zu dürfen. „Ich reise, also bin ich“, so heißt es nicht wirklich, ich weiß, aber für mich stimmt es so. Unterwegs zu sein, ist der pure Luxus und mein Glückselexier, der Weg ist mein Ziel. Hier schließt sich dann der Kreis, denn „ohne Moos nicht los“, sprich keine Reisen und Luxus ist es doch auch, zumindest soviel zu haben, dass man sich damit ein wenig verwirklichen kann.

Das Resümee Geld ist nicht wichtig, aber notwendig.

Liebste Grüße

Ela

Werbeanzeigen