Ein Jahr, ein Ort (Juli)

Keine erfreulichen Aus bzw. Einsichten im Juli, ein Unwetter folgte den nächsten und  so ziemlich alles auf der Terrasse ist ersoffen. Ich war ja den ganzen Monat nicht hier, ich glaube, zum Glück! Meine Mädels haben wohl auch nicht wirklich den grünen Daumen, nun werde ich rangehen und versuchen, die Terrasse wieder fit (ein bisschen fitter) zu machen.

wp-1501484459176.

Zeilenende hat das spannende Projekt „12 Monate“ gestartet, wir betrachten ein Jahr lang einen von uns gewählten Ort und jeweils am letzten Sonntag des Monats zeigen wir ihn und wie er sich verändert hat.
Ich habe mir meine Terrasse ausgeguckt, sie und ich, wir sind noch im Honneymoon und werden unser erstes gemeinsames Jahr erleben. So ganz glaube ich immer noch nicht, dass ich sie (mit der dazugehörigen Wohnung) mitten in Berlin gefunden habe. Das Februar Foto habe ich leider verpasst, aber wenn ihr euch nix Buntes und leichte Tristesse vorstellt, passt es.

Liebste Grüße

Ela

 

Tag 346: Hallo Ostsee!

Ich bin einfach ein paar Tage früher an die Ostsee gefahren  um noch ein Wochenende „in Freiheit“ zu verbringen. Begleitet haben mich meine Mum und der Regen.

Somit ist die Freiheit gestern sozusagen und buchstäblich ins Wasser gefallen. Trotzdem war der Tag voller schöner Eindrücke und wir haben ihn – bis der Tegen zu heftig wirde – genossen. Montag, wenn ich in die Rehaklinik einrücken muss, löst mich dann das Töchterchen hier ab . Die Zwei bleiben dann noch ein paar Tage und so können wir Töchtings 1/4 Jahrhundert feiern.

Regen hin oder her, es ergab sich auch die Gelegenheit für ein paar schöne Fotos.

Foto privat, alle Rechte vorbehalten
Foto privat, alle Rechte vorbehalten
Foto privat, alle Rechte vorbehalten
Wie ihr seht, nochmal Schnipp Schnapp, ich mochte mich weder mit Farbe noch mit Form der alten neuen Frisur, darum nun ein Pixie
Foto privat, alle Rechte vorbehalten
Foto privat, alle Rechte vorbehalten
Foto privat, alle Rechte vorbehalten

Liebste Grüße

Ela