Spinalkanalstenose

Tag 341: Bald geht es wieder in die REHA nach …

Gepostet am Aktualisiert am

Das ich noch eine REHA bekomme hatte ich, glaube ich, schon erzählt? Ehrlich gesagt habe ich nicht daran geglaubt, bis ich die Kostenübernahme in den Händen hielt. Natürlich finde ich es gut, erstmal, weil ich *räusper* nach  etlichen Monaten ohne Training wohl wirklich wieder ein paar Muskeln aufbauen und da ich kein Dasein als ewiger Schlaffie anstrebe, wieder fit werden muss. Außerdem will ich auch endlich wieder arbeiten!!! Zuhause würde das, bedingt durch die derzeitige Angeschlagenheit meiner Mutter und wegen des recht aktiven inneren Schweinehundes wohl nicht so richtig klappen.

Meine erste Wahl wäre ganz klar wieder Sylt gewesen, einfach weil ich da alles kenne und gewusst hätte, was mich erwartet. Die Klinik ist aber bis Ende August ausgebucht, das war mir zu lange.

Nach eingehender Beratung mit meiner Ärztin habe ich mich daher für … tara … Usedom entschieden, dort soll es super Therapeuten geben und da ist mir der „hübsche“ Plattenbau wurst.

Sicher werde ich auch von dort was zu erzählen haben, aber eine Reha-Tagebuch werde ich diesmal nicht schreiben. Das wäre mir  (schon wieder) zu langweilig. Ganz spannend finde ich hingegen den Ost versus West Vergleich und natürlich ist Usedom eine wunderschöne Insel.
Montag geht die REHA los …

Liebste Grüße 

Ela

Advertisements

Tag 329: Und nun das auch noch …

Gepostet am Aktualisiert am

Du willst wissen was? Das werde ich dir gleich verraten, denn manchmal kommen  die Dinge einfach genau zum richtigen Zeitpunkt auf mich zu.

Den Rest des Beitrags lesen »

Tag 305: Es rückt näher …

Gepostet am Aktualisiert am

Heute war ich zum Narkosegespräch, damit ist die erneute bzw. die Reoperation, wie die Ärzte sagen, greifbar.

Die ja eigentlich vorhesehene ganz große Lösung wäre übrigens heute gewesen und ich glaube ehrlich, mich richtig entschieden zu haben.

Nun darf ich mich auf den kommenden Montag „freuen“ und auf „nur“ gut 2.5 Stunden. Trotzdem ist mir ein bisschen mulmig …

Aber mein Körper ist auch irgendwie genial, jetzt fängt die LWS an, sich selbst  zu versteifen, wenn dieser Prozess weitergeht, könnte es sein, dass ich zum die große OP dauerhaft drumherum komme. Also doch:

             Think Pink

In diesem Sinne…

Liebste Grüße

Ela

Tag 194 und 195 – Überstanden!

Gepostet am Aktualisiert am

Ich hab es geschafft, die OP ist gut überstanden. Mir geht es schon wieder ganz gut. Zugang und Drainage sind zum Glück entfernt. 

03.01.2017

Jetzt muss ich noch bis Ende der Woche hierbleiben und dann soll ich nach knapp  zwei Wochen  – wenn es klappt – zur Anschluss-REHA.

Es geht mir jetzt schon viel besser, jetzt merke ich erst, wie mich der verengte Nervenkanal gequält hat, auch wenn die Wunde noch ganz schön zwiebelt. Vorher wäre ich auch freiwillig vom Kirchturm gesprungeb, ich glaube außer bei der Geburt meiner Tochter hatte ich noch nie solch unerträgliche Schmerzen.

Meine Begegnung mit Professor Vogel war wirklich das beste Weihnachtsgeschenk für mich, der Mann hat goldene Hände!

Also Tschüss Spinalkanalstenose, komm NIE wieder!

Tag 192 und 193

Gepostet am Aktualisiert am

Genau das wünsche ich euch/uns.

 Bei mir fängt es nicht so dolle an, gleich morgen früh lande ich auf dem OP-Tisch. Mein Spinalkanal ist viel zu eng und muss nun in drei Etagen operativ geweitet werden. Aber ich hoffe, genau das schafft die Voraussetzungen für ein herrliches Jahr. Daumendrücken erwünscht!

Ich wurde für den Liebster Award nominiert und habe mich darüber sehr gefreut, aber nun brauche ich etwas Aufschub. Aber der Beitrag kommt, versprochen!

Liebste Grüße 

Ela