Wohnungssuche

Tag 127 – Ein Ach …

Gepostet am Aktualisiert am

…  wohnt unter jedem Dach.

Wie immer gibt es auch an unserem Wohnungsmärchen einen (kleinen) Haken. Den Rest des Beitrags lesen »

Tag 126 – Wunder gibt es immer wieder!

Gepostet am Aktualisiert am

Erinnert ihr euch, wir haben uns um eine Wohnung mitten in Berlin (buchstäblich!) beworben.

Ich kann es selbst noch nicht fassen: In die Bilder einer Wohnung verliebt, sie angesehen und sie war es, einen Tag später beworben und heute Den Rest des Beitrags lesen »

Tag 121 -Verliebt!

Gepostet am Aktualisiert am

Wie oft im Leben passiert es, dass man/frau sich auf den ersten Blick verliebt und alles bei näherem Hingucken noch viel toller ist, als erwartet.

Aber genau das ist mir heute passiert. Ich habe doch von der Wohnung erzählt, bei der ich mich schon in die Fotos verliebt habe.

Dabei waren wir heute Früh eigentlich überzeugt, sie ist nichts für uns. Auf den Fotos sah es unrenoviert aus und eben eventuell zu besonders. Aber tatsächlich scheint sie genau richtig besonders zu sein.

Das Haus wurde von Hinrich Baller erbaut, er liebte krumme Häuser, weil er diese interessant fand, er mochte Formen und Kurven (Was würde besser zu einer Skoli passen?), wollte die Natur einbeziehen. Ich finde, es ist gelungen.

Die Wohnung ist ein wenig zu klein, aber da wir ja eh dabei sind, unser Leben zu entschlacken, würden wir das hinbekommen. Es gibt viel schickere, aber auch charmantere? Mein Arbeitsweg wären gerade man 20 Minuten. In der Wohnung gibt es als Zentrum einen offenen Küchen-Essbereich von dem alle anderen Räume abgehen. Einige Wände sind geschwungen, ein paar Säulen gibt es auch und es gibt eine richtig verwunschene Terrasse, wie bei Dornröschen. Zentraler geht Berlin nicht, als da und wenn man die Terrasse betritt, auf den Innenhof blickt, ist es wie eine Oase.

Bis vor kurzen hat ein Musiker dort gewohnt und es ist als ob noch immer ein Hauch seiner Töne durch die Luft schwebt und der Wohnung eine wunderbare Leichtigkeit verleiht.

Ja, wir wollen SIE, aber ob wir sie bekommen? Es wäre fast ein Wunder mitten drin, sich eine einzige Wohnung anzusehen, sich sofort zu verlieben und sie dann auch zu bekommen. Also bitte weiter die Daumen drücken!!

Tag 118 – Ist sie es?

Gepostet am Aktualisiert am

Von unsrer Wohnungssuche habe ich ja berichtet In  Berlin ist das inzwischen ein echtes Abenteurer. Es  gibt derzeit einfach viel mehr Interessenten  als freie und bezahlbaren Wohnunge. Mir war auch tatsächlich nicht klar, dass es so viel – sorry, aber sauteuren – Wohnraum gibt Wer bezahlt denn bitte 3.500 € und mehr für eine 4-Zimmer-Miet-Wohnung oder besser gesag, wer kann und will? Nun gut, wir wollen und können nicht.

Aber nun hatten wir doch schon drei konkrete Angebote, die wir uns leisten könnten und die eigentlich toll waren. Leider lag Wohnung  1 dann doch für uns Nichtautofahrer zu weit weg vom nächsten Supermarkt und die Anbindung nach Mitte war nicht gut. Wohnung 2 fiel am Ende raus, weil der Balkon (eine unserer Mindestanforderungen) sich als Hofanteil erwies. Wohnung  3 werden wir uns nun tatsächlich ansehen, wir haben uns in die Fotos verliebt. Sie ist besonders, aber nun muss sich erweisen, ob nicht zu besonders.

Sollte auch sie nicht unseren Kriterien  (ja, wir räumen bei dieser Entscheidung tatsächlich unserem Verstand ein Mitspracherecht ein, hoffe ich ;)), haben wir noch zwei -nur ein bisschen zu teure  – Wohnungen im Hinterkopf, die alle Anforderungen zu erfüllen scheinen, aber erst im nächsten Sommer fertig werden.

Aber wer weiß, vielleicht wohnen wir ja demnächst mitten in Mitte?

Daumendrücken erwünscht, bis bald

eure Ela